Freimaurer in Deutschland rufen zu Spenden für Nepal auf

  

Am 25. April 2015 erschütterte ein verheerendes Erdbeben mit einer Stärke von 7,8 auf der Richterskala die Region am Himalaya, es ist das stärkste Beben seit 80 Jahren in Nepal. Über 7.200 Tote sind zum jetzigen Zeitpunkt zu beklagen, mehr als 14.000 Verletzte, 130.000 Häuser sind zerstört, annähernd drei Millionen Menschen obdachlos.

Die Situation, besonders in den abgelegenen Dörfern, ist schwierig. Es fehlt an ausreichender medizinischer Versorgung, an Nahrungsmitteln, Hilfsgütern und Werkzeugen für den Wiederaufbau.

Die Freimaurer in Deutschland rufen zu Spenden für die Linderung der Not in Nepal an das Freimaurerische Hilfswerk auf, insbesondere die Logen werden gebeten, ihre Sammlungen für diesen Zweck zu bestimmen.

Die Spenden unter dem Stichwort „Nepalhilfe“ werden für den Wiederaufbau bestimmt. Für die ordnungsgemäße Verwendung kann auf brüderliche Hilfe vor Ort zurückgegriffen werden.

Spenden unter dem Stichwort „Nepalhilfe“ an das Freimaurerische Hilfswerk e.V., Bank für Sozialwirtschaft Hannover, BIC BFSWDE33HAN, IBAN DE18 2512 0510 0007 463100.

Das Freimaurerische Hilfswerk e.V. ist die karitative Einrichtung der Freimaurer und Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband. Bei Rückfragen können Sie sich an das Büro in Berlin wenden: Emser Straße 11, 10719 Berlin, Telefon 030-54988040, E-Mail fhwberlin@t-online.de.